CBD Öl – Beschreibung und Kauf

Allgemeines

Hinter dem Begriff „CBD Öl“ verbirgt sich im wesentlich nur eine Form des Cannabisöls, also ein öliger Extrakt der gleichnamigen Pflanze. Viele Menschen sind der Meinung, dass die heilende Wirkung des Öls auf dem Stoff THC beruht, was jedoch ein weit verbreiteter Irrglaube ist. Im Extrakt ist nämlich dieser Stoff gar nicht enthalten. Die Wirkung hier wird durch die im Öl enthaltenen Cannabinoide erzielt – eine andere chemische Verbindung, welche es in Hanfpflanzen gibt. Deshalb ist die Arznei auch in Deutschland erhältlich.

Wer die ölige Form des Wirkstoffes nicht verträgt oder auch einfach nicht mag, für den sind die Kapseln oder auch Tropfen zum Einnehmen sicherlich besser geeignet.

Beschaffung

Da das Öl nachweislich kein THC oder andere verbotene Substanzen enthält, ist es in Deutschland sehr einfach zu bekommen. Webshops, wie https://greendom.de/ verkaufen das Produkt in verschiedenen Varianten und bieten zudem noch eine Beratung an, wenn man sich unsicher sein sollte. Doch auch andere Plattformen, wie zum Beispiel Amazon oder Ebay bieten das Öl an. Bisher wird es jedoch nicht in Apotheken verkauft, was sich aber vielleicht bald ändert.

Anwendungsbereiche und Wirkung

Es gibt viele verschiedene Arten, auf die das Öl wirksam sein kann. Nachweislich ist die Wirkung bei Patienten mit Epilepsie: Nach einer bestimmten Anwendungszeit konnten die Zeiträume zwischen den Anfällen stark vergrößert werden. Auch bei multipler Sklerose ist Cannabisöl aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung hilfreich angewandt worden.

Bei psychischen Krankheiten hilft das Öl ebenfalls: Nachgewiesen ist diese bisher bei der Behandlung des posttraumatischen Stresssyndroms, Panikattacken oder Depressionen. Zurzeit wird getestet, ob auch bei Schizophrenie eine Chance auf Heilung besteht.

Wissenschaftler vermuten ebenfalls, dass die Essenz hilfreich bei Alzheimer sein kann. Die Theorie besagt hier, dass der Verlauf der Krankheit durch dessen Wirkung stark verzögert werden kann.

Neben dieser Reihe von Krankheiten, bei denen Cannabinoide helfen, gibt es ebenfalls eine ganze Menge anderer Erkrankungen, welche durch die Einnahme dieses Stoffes geheilt oder gelindert werden können. Beispiele hierfür sind unter anderem soziale Phobien, Schmerzen, Entzündungen und auch gegen einige Arten von Krebs werden Cannabinoide bereits eingesetzt.

Ein weiterer Anwendungsbereich besteht darin, Raucher beim Aufhören zu unterstützen. Viele Menschen, die viel rauchen kennen es: Man nimmt es sich fest vor, keine Zigaretten mehr zu qualmen – es klappt auch zuerst. Nach einer Weile greift man jedoch entweder aus alten Gewohnheiten oder durch Stress wieder zum Glimmstängel. Laut einer Studie war die Bereitschaft von Probanden, erneut wieder eine Zigarette zu rauchen, um 40 % geringer, wenn diese CBD Öl einnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.